weather-image
16°

Warum Dieter Nuhr live lustiger ist als im Fernsehen

Hameln. „Nuhr die Ruhe“ nennt Dieter Nuhr sein aktuelles Programm. Dabei meint man, den 50-Jährigen zurzeit fast täglich auf diversen Fernsehstationen erleben zu können. Parallel zu seinem Auftritt am Freitagabend in der ausverkauften Rattenfänger-Halle (wir berichteten) auch in der Spielshow „Typisch Frau – Typisch Mann“. Unlängst beim satirischen Jahresrückblick, als Moderator der Kleinkunst-Preisverleihung, als Gast in allerlei Comedy-Sendungen und beim „Satire Gipfel“, dem Nachfolger von „Scheibenwischer“, wo Nuhr den hyperventilierenden Mathias Richling ablöste. Ein Text von Martin Jedicke

veröffentlicht am 30.01.2011 um 12:05 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 03:41 Uhr

Nuhr


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt