weather-image
25°

Hugh Grant in der Romantikkomödie „Haben Sie das von den Morgans gehört?“

Vorhersehbarer Tratsch in Filmform

In der Frage des Filmtitels klingt die Antwort „Nein!“ schon unterschwellig mit an, damit der Erzähler, ungeduldig wartend, endlich loslegen kann mit seiner Geschichte, die es natürlich wert ist, erzählt zu werden. Man kennt solche Situationen aus dem Büro oder der Nachbarschaft. Und die Enttäuschung über den enthüllten Tratsch auch. Regisseur Marc Lawrence, der es als Drehbuchautor mehrerer Sandra-Bullock-Filme („Miss Undercover 1 und 2“, „Ein Chef zum Verlieben“) eigentlich besser wissen müsste, geht da nicht anders vor: Seine Story wurde in der Filmhistorie schon so oft durchgekaut, dass man ahnt, wer als nächstes kommt.

veröffentlicht am 08.01.2010 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 11:41 Uhr

270_008_4228095_ku103_0701.jpg

Autor:

Michael Ranze
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Morgans, das sind Paul (Hugh Grant) und Meryl (Sarah Jessica Parker). Eigentlich geht es ihnen in Downtown Manhattan gut, beruflich und finanziell. Doch in der kinderlosen Ehe kriselt es gewaltig. Eines Nachts beobachten die beiden Streithähne, wie ein finsterer Bösewicht einen friedliebenden Kerl mit Todesfolge über den Balkon wirft. Der Mörder hat sich die unfreiwilligen Zeugen genau angeschaut. Da hilft nur eins: Die Morgans müssen in ein Zeugenschutzprogramm. Also ab nach Westen, in irgendein Provinzkaff des US-Staats Wyoming, wo sie im Haus des lokalen Sheriffs und seines angetrauten Deputys, dargestellt von Sam Elliott und Mary Steenburgen, Kost und Logis finden.

Nun geht der ganze Unsinn los: reiten und schießen lernen, rauchen, rohe Steaks essen – was die Rednecks im Westen halt so treiben, um die eingebildeten Großstädter von der Ostküste zu erschrecken. Und während man sich entgeistert fragt, ob der Killer noch auftaucht, vielleicht jemand von einem Bären gejagt wird, ein Rodeo stattfindet, die Morgans die Rednecks lieb gewinnen, sich wieder vertragen und ein Kind adoptieren, passieren genau diese Dinge. „Haben Sie das von den Morgans gehört?“ Ja – viel zu oft schon.

Der alte Mann und der Bär? Paul (Hugh Grant) begegnet in der Provinz einem Grizzly – aber auch das war abzusehen…



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?