weather-image
23°

Eva Mattes ganz persönlich – im Theater Hameln

Von Fernsehskandalen und Leichen am Bodensee

Hameln. Mit 13 Jahren war sie die deutsche Stimme von Timmy aus der Fernsehserie „Lassie“, wenig später die Synchronstimme von Pippi Langstrumpf. Mit 16 sorgt ihre Rolle in Fassbinders „Wildwechsel“ für den ersten deutschen Fernsehskandal. 1976 steht sie in Peter Zadeks „Othello“ im Mittelpunkt einer der größten künstlerischen Erschütterungen des deutschsprachigen Theaters. Heute löst sie als Tatort-Kommissarin Klara Blum spektakuläre Fälle am Bodensee.

veröffentlicht am 14.10.2014 um 18:37 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 15:41 Uhr

270_008_7501131_ku_201_1510_mattes.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und morgen Abend tritt Eva Mattes auf der Bühne des Hamelner Theaters einen ganz persönlichen Streifzug durch 40 Jahre deutscher Theater- und Filmgeschichte an. Die „stille Königin unter den deutschen Vorleserinnen“ liest spannende Kapitel aus ihrem Leben und von Begegnungen mit den Größen aus Film und Theater. Mit im Gepäck hat Mattes Songs und Chansons von Marlene Dietrich bis Kurt Weill. Begleitet wird sie dabei von Irmgard Schleier am Klavier. Beginn ist um 20 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?