weather-image
22°

Von den tosenden Wogen an den Strand gespült: "Das Meerdings"

Hameln (kar). Ein bisschen sieht es auch wie ein Hase, mit Pinguin-Füßen, Badehose und Schwimmflügeln. Und am Ende wachsen ihm sogar Flügel: Das "Meerdings", das vom "Theater zwischen den Dörfern" auf die Bühne des Hamelner TAB gestellt wurde, beflügelt die Fantasie der Kinder. Sie verstehen die Ängste des kleinen Wesens, das da in schwarzer Nacht von den tosenden Meereswogen an den Strand gespült wird. Und sich erstmal total einsam fühlt. Aber dann haben Winkerkrabbe, Aal und Albatross ihren Auftritt und nicht nur das kleine Meerdings lernt von seinen neuen Kumpeln fürs Leben. Was die Inszenierung so schön und kurzweilig machte, lesen Sie in der Dewezet.  

veröffentlicht am 17.06.2013 um 16:02 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 13:21 Uhr

Das "Meerdings" im Theater
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln (kar). Ein bisschen sieht es auch wie ein Hase, mit Pinguin-Füßen, Badehose und Schwimmflügeln. Und am Ende wachsen ihm sogar Flügel: Das "Meerdings", das vom "Theater zwischen den Dörfern" auf die Bühne des Hamelner TAB gestellt wurde, beflügelt die Fantasie der Kinder. Sie verstehen die Ängste des kleinen Wesens, das da in schwarzer Nacht von den tosenden Meereswogen an den Strand gespült wird. Und sich erstmal total einsam fühlt. Aber dann haben Winkerkrabbe, Aal und Albatross ihren Auftritt und nicht nur das kleine Meerdings lernt von seinen neuen Kumpeln fürs Leben. Was die Inszenierung so schön und kurzweilig machte, lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare