weather-image
16°

Uraufführung mit dem Jungen Schauspiel Hannover: „Alle kriegen dick und werden Kinder“

Vom Suchen und Finden der Identität

Hannover. Karriere, Kinder, Liebe, Triebe, offene Beziehungen, geschlossene Systeme, Macht, Medien, Politik und Pop, Sex, Ex und Hopp – ja, um all das geht’s in Kristo ¦agors Stück „Alle kriegen dick und werden Kinder“, das er für das Junge Schauspiel Hannover schrieb und im Ballhofeins selbst inszenierte. Doch so komödiantisch, wie der Titel vermuten lässt, ist es gar nicht, das Schauspiel. Das Stück des aus Stadtoldendorf stammenden Autors und Regisseurs ist ein sehr kluges. Hintergründig, ohne dabei je angestrengt zu wirken. Aufklärend, ohne sich anzumaßen, eine Wertung abzugeben. Allgemeingültig, ohne die Jugendlichkeit der Charaktere zu vergessen.

veröffentlicht am 26.10.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 17:21 Uhr

Macht Wahlkampf für den Ministerpräsidenten: Laszlo (Nicolaas va

Autor:

Julia Marre


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?