weather-image
23°

Vom "Fegefeuer" mitten in den "Prozess": So inszeniert Albrecht Hirche den Franz-Kafka-Klassiker

Gerade hat Franz Kafkas Romanfragment "Der Prozess" im Düsseldorfer Schauspielhaus Premiere in einer Inszenierung von Andrej Mogutschi gefeiert – schon steht eine weitere Premiere an: Albrecht Hirche inszeniert die Geschichte vom unschuldig verhafteten und hingerichteten Bankprokuristen K. nun auf der Cumberlandschen Bühne des Schauspiels Hannover. Ronald Meyer-Arlt hat den Regisseur vorab gesprochen.

veröffentlicht am 18.09.2012 um 15:20 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 20:41 Uhr

prozess
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

"Die Zuschauer werden möglicherweise das Gefühl haben, dass sie eigentlich nur die Vorbühne sehen", verrät der Regisseur, der für seine Textfassung siebenmal den Roman gelesen hat. Hirches Inszenierung wird auf der Cumberlandschen Bühne aufgeführt. "Die ganze Welt, um die es hier geht, bleibt eher im Verborgenen", sagt er. Ob sich "Der Prozess" denn überhaupt für die Bühne eignet? Na klar, er eignet sich wunderbar, meint Hirche. Er hat schon viele Romane auf die Bühne gebracht. In Hannover war von ihm zuletzt Sofi Oksanens Familientragödie "Fegefeuer" zu sehen.

 

Die Premiere von "Der Prozess" nach dem Romanfragment von Franz Kafka feiert am Sonntag, 23. September, um 20 Uhr Premiere in Hannover.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?