weather-image
16°

Lars Ole Walburg bleibt Schauspiel-Intendant

Verlängerung in Hannover geplant

Hannover. Lars Ole Walburg wird Intendant des Staatsschauspiels Hannover bleiben. Aus dem niedersächsischen Kulturministerium hieß es, die Verhandlungen über die Vertragsverlängerung des Intendanten seien „so gut wie abgeschlossen“. Verlängert wird der Vertrag aber erst, wenn der Aufsichtsrat des Niedersächsischen Staatstheaters zustimmt. Anfang Januar soll eine Sitzung dieses Gremiums einberufen werden.

veröffentlicht am 18.12.2012 um 17:08 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:41 Uhr

Autor:

Ronald Meyer-Arlt
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Walburg ist seit der Spielzeit 2009/10 Intendant des Schauspiels Hannover. Damals hatte er einen Vertrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren abgeschlossen. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird der neue Vertrag eine kürzere Laufzeit haben. Zu rechnen ist mit einem Drei-Jahres-Vertrag, denn im Kulturministerium herrscht Unzufriedenheit mit den Auslastungszahlen des Theaters. Dass Walburgs Theater nicht die guten Besucherzahlen erreichen würde, mit denen sein Vorgänger Wilfried Schulz glänzte, war von Anfang an klar. Schließlich hatte Walburg das Ziel, ein anderes Theater zu präsentieren. Die Deutlichkeit des Einbruchs überraschte dann doch: Am Ende von Walburgs erster Spielzeit verzeichnete das Schauspiel Hannover 120 000 verkaufte Karten. Bei seinem Vorgänger waren es 205 000. Die Erholung kam nur mühsam in Gang.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt