weather-image
21°

Heute beginnen die Filmfestspiele – eine Übersicht über Filme, Stars und Promi-Restaurants

Und wo geht Isabella Rossellini essen?

Berlin. Die Berlinale ist für Kinogänger das größte Publikumsfestival der Welt. An elf Tagen werden 400 Filme gezeigt: Wer soll da durchblicken? Eine Berlinale-Übersicht zum Mitreden:

veröffentlicht am 06.02.2013 um 15:13 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 03:41 Uhr

270_008_6165409_ku_101_0702_berlinale.jpg

Autor:

Caroline Bock
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Orte

Im Berlinale-Palast, sonst das Musicaltheater am Potsdamer Platz, laufen die 19 Wettbewerbsfilme. Dort empfängt Festivalchef Dieter Kosslick die Stars. Außerdem präsentieren sich die Filmfestspiele in rund 20 Berliner Kinos. Festivalzentrum der Branche ist das Hotel Hyatt. Bekannte Promi-Treffs sind das „Borchardt“, das „Grill Royal“ und die „Paris Bar“.

Die Stars

Die Liste prominenter Gäste ist lang: Matt Damon, Nicolas Cage, Jude Law, Anne Hathaway, Shia LaBeouf, Amanda Seyfried, Geoffrey Rush und Jeremy Irons, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert und Juliette Binoche. Die schwedische Filmikone Anita Ekberg soll ebenso kommen wie Jane Fonda und Isabella Rossellini. Bären-Chancen haben die deutschen Stammgäste Nina Hoss, Martina Gedeck und August Diehl.

Die Filme

Im Wettbewerb: Jurypräsident Wong Kar Wai eröffnet heute Abend mit seinem Martial-Arts-Drama „The Grandmaster“ das Festival. Thomas Arslan hält mit seinem Auswanderer-Epos „Gold“ die deutsche Flagge hoch. Ungeschönt geht es bei Ulrich Seidl zu, der seine „Paradies“- Trilogie abschließt. Matt Damon spielt in Gus van Sants Drama „Promised Land“ mit. Ein Wiedersehen mit Julie Delpy und Ethan Hawke gibt es in Richard Linklaters „Before Midnight“. River Phoenix ist 20 Jahre nach seinem Tod im Western „Dark Blood“ zu sehen.

In den Nebenreihen läuft Claude Lanzmanns Klassiker „Shoah“, der den Goldenen Ehrenbären erhält. Eine TV-Serie, die reif fürs Kino ist, heißt „Top pf the Lake“ von Jane Campion. Im Panorama-Beitrag „Lovelace“ mit Amanda Seyfried und Sharon Stone geht es um die Pornodarstellerin Linda Lovelace.

Auf dem roten Teppich am Potsdamer Platz wird ab heute viel Prominenz erwartet. Foto: afp



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?