weather-image
20°
Apparatschik sind die Pioniere der Russendisko

Taiga-Töne und Sowjet-Grooves im Hochzeitshaus

HAMELN. Nach dem sehr besonderen Konzert mit Marwan Abado holt der Landschaftsverband Hameln-Pyrmont ein weiteres Mal ganz besondere Musik ins Hamelner Hochzeitshaus. Und das wird allmählich ein Synonym für alles, was nicht Mainstream ist.
Apparatschik bringt Massen in Bewegung.

veröffentlicht am 10.02.2017 um 13:10 Uhr
aktualisiert am 10.02.2017 um 13:25 Uhr

Wenn Apparatschik auftritt, ist alles dabei – von Polka bis Ska, Reggae, Rock ’n’ Roll, Disco und sogar Techno. Foto: pr
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Diese Band entfacht ein Feuer, wo immer sie spielt. Und das tut sie seit mehr als 25 Jahren. Konzerte der Berliner Band begeistern weit über die Landesgrenzen hinweg mit ihren energiegeladenen mitreißenden Melodien, und mit einem Rhythmus, der in die Beine geht. Um bei einem Konzert der legendären Berliner Band dabei zu sein, ist den Fans nichts zu beschwerlich, weder Entfernung noch Wetter.

Apparatschik sind legendär und Pioniere. Lange bevor der Begriff Russendisko populär wurde und Balkan-Beats Trend wurden, haben sie „Taiga Tunes & Soviet Grooves“ erfunden. Und es ist alles dabei – von Polka bis Ska, Reggae, Rock ’n’ Roll, Disco und sogar Techno. Balalajka, Kontrabass-Balalaika, Drums, Percussion und Akkordeon – was aus diesen Instrumenten herauskommt, ist bombastisch.

Gegründet wurde die Band im Jahr der deutschen Wiedervereinigung in Berlin Kreuzberg. Bandgründer Olaf Opitz ist begeisterter Fan der russischen Sprache und Kultur. Also wird stramm russisch gesungen. Was ihn fasziniert, sind die Tiefe und die große Melancholie, die mitschwingen.


Apparatschik am Freitag, 17. Februar, um 20 Uhr im Hochzeitshaus.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare