weather-image
27°

Nach „Twilight“ kommt die amüsante Familienkomödie „Die Vampirschwestern“ ins Kino

Sogar ein Blutsauger wird mal erwachsen

Junge Leseratten wissen natürlich bestens Bescheid: „Die Vampirschwestern“, von Kinderbuchautorin Franziska Gehm erfunden und aufgeschrieben, haben es bislang auf neun packend-komische Wälzer gebracht. Regisseur Wolfgang Groos hat sich für seinen Film den vierten Band „Herzgeflatter im Duett“, 2009 erschienen, ausgesucht. Wer die Handlung noch nicht kennt: Die Zwillingsschwestern Silvania (Marta Martin) und Dakaria (Laura Roge) ziehen zusammen mit ihren Eltern, Mutter Elvira (Christiane Paul) und Vater Mihai (Stipe Erceg), aus Transsylvanien in ein beschauliches Provinzkaff irgendwo in Deutschland. Das Besondere: Mihai ist ein waschechter Vampir, Elvira ein normaler Mensch. Das macht aus ihren Töchtern Halbvampire, die ziemlich unterschiedlich geraten sind. Während Silvania eher nach ihrer Mutter schlägt, sich kunterbunt kleidet, fleißig lernt und nur ungern fliegt, wäre Dakaria gern so wie ihr Vater: ein Blutsauger mit Superkräften und Lust auf kurzgebratene Fleischgerichte. Ein Zauberspruch des Ladenbesitzers Ali Bin Schick (Richy Müller) soll den Schwestern ihren Herzenswunsch erfüllen. Aber: Der verwirrte alte Mann verwechselt die Zwillinge, und prompt verwandelt sich Silvania in einen Vampir und Darkaria in einen Menschen …

veröffentlicht am 27.12.2012 um 18:07 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 08:41 Uhr

270_008_6072498_ku_102_2812_vampirschwestern.jpg

Autor:

Michael Ranze


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?