weather-image
15°

Fast 50 Carillons gibt es in Deutschland – doch es fehlt an Musikern, sie zu spielen

Seltener die Glocken klingen

Gera. Udo Pein erinnert sich noch gut an den hellen Klang des Glockenspiels, wenn er vor Jahren samstags auf dem Geraer Markt einkaufen ging. Hoch oben in der holzverkleideten Kammer des Rathausturmes legt er seine Stirn in Falten: Die 37 Glocken sind noch immer da, aber der Spieltisch ist verwaist. Händeringend sucht der örtliche Förderverein nach einem Musiker, der die Glocken wieder regelmäßig zum Klingen bringt. Mit diesem Problem ist Gera nicht allein. 47 Carillons gibt es nach Expertenangaben in Deutschland, deren liebliche Klänge gerade in der Weihnachtszeit Herzen höherschlagen lassen. Doch es fehlt an Nachwuchs, sodass etliche Glockenspiele stumm bleiben oder nur noch einprogrammierte Melodien abspulen.

veröffentlicht am 21.12.2015 um 17:09 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:42 Uhr

270_008_7812692_ku_103_2212_gera.jpg

Autor:

Andreas Hummel


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt