weather-image

Schloss Marienburg: Auf Tuchfühlung mit einer Königin

Hannover (kar). Königin Marie liebte das Märchenschloss, das ihr Gemahl eigens für sie hatte bauen lassen, um ihr einen Herzenswunsch zu erfüllen. Hier, in dem traumhaften Ambiente von Schloss Marienburg, sollte die Königin ihre große Leidenschaft für Märchen, Mythen und Legenden ausleben dürfen. Zwar war es ihr nicht lange vergönnt, in dem Schloss zu leben – ihre Spuren aber hat Marie trotzdem hinterlassen. Damals war es ihr Wunsch, Marienburg zu einem Schauplatz der schönen Künste und zu einem kulturellen Mittelpunkt der Region zu machen. Heute trägt ihr Vermächtnis Früchte. Vor allem die Themen- und Theaterführungen sind zu einem Publikums-Renner geworden. Wie man mit der Königin auf Tuchfühlung geht und mit ihr in Schloss und Park lustwandelt, lesen Sie in der Dewezet.

veröffentlicht am 26.06.2013 um 15:26 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 13:21 Uhr

Schloss Marienburg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hannover (kar). Königin Marie liebte das Märchenschloss, das ihr Gemahl eigens für sie hatte bauen lassen, um ihr einen Herzenswunsch zu erfüllen. Hier, in dem traumhaften Ambiente von Schloss Marienburg, sollte die Königin ihre große Leidenschaft für Märchen, Mythen und Legenden ausleben dürfen. Zwar war es ihr nicht lange vergönnt, in dem Schloss zu leben – ihre Spuren aber hat Marie trotzdem hinterlassen. Damals war es ihr Wunsch, Marienburg zu einem Schauplatz der schönen Künste und zu einem kulturellen Mittelpunkt der Region zu machen. Heute trägt ihr Vermächtnis Früchte. Vor allem die Themen- und Theaterführungen sind zu einem Publikums-Renner geworden. Wie man mit der Königin auf Tuchfühlung geht und mit ihr in Schloss und Park lustwandelt, lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt