weather-image
11°

Schätze gehoben, Hörer beglückt: Das Neujahrskonzert im Theater

Hameln. Werner Seitzer, der Musikchef der TfN-Philharmonie aus Hildesheim, ist ein wahrer Schatzsucher. Und ein Finder. Denn die musikalischen Schätze, die er entdeckt, bringt er gern mit, moderiert sie kundig und humorvoll an und begeistert sein Publikum dafür. Kein Wunder also, dass das Neujahrskonzert im Theater Hameln am Sonntag wieder ausverkauft war.

veröffentlicht am 10.01.2011 um 16:05 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 05:21 Uhr

neujahrskonzert
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln. Werner Seitzer, der Musikchef der TfN-Philharmonie aus Hildesheim, ist ein wahrer Schatzsucher. Und ein Finder. Denn die musikalischen Schätze, die er entdeckt, bringt er gern mit, moderiert sie kundig und humorvoll an und begeistert sein Publikum dafür. Kein Wunder also, dass das Neujahrskonzert im Theater Hameln am Sonntag wieder ausverkauft war.

Wie sich diese inzwischen liebgewonnene Tradition der Neujahrskonzerte in Hameln entwickelt hat, was es mit dem Konzertmotto "Ägypten" auf sich hat und wer auf der Bühne besonders glänzen konnte, das stellt Dewezet-Rezensent Ernst Wilhelm Holländer heraus. Auf der Kulturseite unserer Dienstagsausgabe lesen Sie seine komplette Rezensio. Was ihm persönlich übrigens am besten gefiel: das herrliche Intermezzo aus „Tausendundeine Nacht“ von Johann Strauß. Warum? Weil es die Hildesheimer Musiker "mit wundervoller klanglicher Schönheit, leuchtend in den Streichern, grundiert in allen Gruppen" instrumentieren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt