weather-image
15°

Heute letztes Adventskonzert in der Marktkirche

Saxofon und Orgel „im Gespräch“

Hameln. Das letzte Adventskonzert in der adventlich geschmückten und beleuchteten Marktkirche St. Nicolai findet heute ab 18 Uhr statt. Simon Becker-Foss (Hannover) und Marktkirchenkantor Hans Christoph Becker-Foss musizieren ein mit vielen Weihnachtsliedern bestücktes Cross-Over-Programm. Im Mittelpunkt stehen acht Dialoge für Saxofon und Orgel von Simon Becker-Foss, stilistisch zwischen Jazz und Impressionismus angesiedelt. Zwei Saxofon-Improvisationen über „A Child Is Born“ rahmen das Programm. Die Mitte präsentiert Musik des Barock und der späten Romantik. Im Zentrum steht die Brahmssche Meditation über „Es ist ein Ros’ entsprungen“. Die Orgel spielt den originalen Notentext, das Saxofon kommentiert die Musik improvisatorisch. Das Werk wird umrahmt von der Sonate g-Moll von Johann Sebastian Bach in einer Transkription für Saxofon und Orgel sowie ein Stimmungsbild von Charles Macpherson. Die Stücke des letzten Abschnitts entfernen sich inhaltlich zunehmend von Weihnachten und haben biografische Inspirationsquellen – die Anklänge an slawische Volksmusik sind unüberhörbar. Verbindende Worte spricht Thomas Risel.

veröffentlicht am 18.12.2013 um 16:09 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_6807084_hm203_Dana_1912.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?