weather-image
15°

Ruth Reinecke spielt Tante Charlotte

seit 1979 bereits gehört die aus Ostberlin stammende Schauspielerin Ruth Reinecke dem Ensemble des Berliner Maxim-Gorki-Theaters an. Unter anderem in den Aufführungen „Kabale und Liebe“, „Effi Briest“, „Tintenherz“, „Der Zauberberg“ und „Die Blechtrommel“ stand die 57-Jährige dort auf der Bühne, ebenso in Soloabenden. Am Staatstheater Schwerin war Ruth Reinecke nach ihrer Ausbildung an der heutigen Berliner Schauspielschule Ernst Busch engagiert.

veröffentlicht am 31.08.2012 um 13:43 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 22:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Seither wirkte sie auch in vielen Fernsehproduktionen mit: von „Tatort“, „Doppelter Einsatz“ und „Polizeiruf 110“ bis „Wolffs Revier“. In der ARD-Serie „Weissensee“ stand die Schauspielerin als Marlene Kupfer vor der Kamera. Auch in der zweiten Staffel der in den 1980er Jahren angesiedelten DDR-Serie spielt sie die kompromisslose Ehefrau von Stasifunktionär Hans (Uwe Kockisch).

In die Rolle von Johanna Bischoffs Tante Charlotte schlüpft Ruth Reinecke im Mystery-Thriller „Die Toten von Hameln“. Bei ihr und ihrem Bruder Georg ist die junge Johanna in Hameln aufgewachsen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt