weather-image

Gerard Butler in der Medienkritik „Gamer“

Reales Killerspiel

Gerade hat die Verbraucherzentrale eine warnende Broschüre herausgebracht über Nanotechnologie und darüber, wo sie uns im Alltag begleitet – da kommt die dazu passende Horrorvision ins Kino. Nanozellen habe die Gehirnzellen der Menschen mutieren lassen. So können sogenannte Gamer auf einen Körper zugreifen und ihn virtuell in einer realen Welt steuern. Was als quietschbunte sims-artige Welt namens „Society“ beginnt, wird schnell zum pervers tödlichen Ernst. Zum Tode verurteilte Verbrecher werden rekrutiert, um reichen Spielern als Kanonenfutter zu dienen – Killerspiele in Reinkultur. Das macht Spaß und hält die Kosten für die Staatsgefängnisse in Schach. Außerdem: Wer 30 Runden lang am Leben bleibt, wird begnadigt.

veröffentlicht am 08.01.2010 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 11:41 Uhr

Autor:

Niklas Thoma


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt