weather-image
16°

Prügeln, singen und tanzen: Bernsteins "West Side Story" im Theater Hameln

Hameln (lgh). "Lennie" Bernstein wusste womit man die Leute begeistert. Seine West Side Story tanzt sich seit 56 Jahren als internationaler Dauerbrenner über Bühnen und Leinwände. Melodien wie "Somewhere", "Maria", "Tonight" oder "America" haften in den Ohren. Das Musical, das ausdrücklich nicht in die Nähe zur Oper geraten sollte, lässt viel Luft für Showelemente aller Art. Und verlangt Alleskönner, die sich gleichzeitig verbissen prügeln, dabei singen und auch noch tanzen können, ohne aus dem Takt zu kommen. Hervorragend besetzt und inszeniert, gelang dem Landestheater Detmold zum Saisonauftakt im Theater Hameln eine packende, in sich geschlossene Aufführung. Was die Inszenierung so griffig, abwechslungsreich und locker machte, lesen Sie in der Dewezet.  

veröffentlicht am 29.09.2013 um 15:48 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:21 Uhr

Szene aus Bernsteins "West Side Story" mit dem Landestheater Detmold


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt