weather-image

Brass Band Berlin im Großen NDR-Sendesaal

Pointen am Fließband mit Jux und Anspruch

Hannover. Weihnachten ist vorbei. Silvester steht vor der Tür. Wie lässt sich ein Abend zwischen den Feiertagen sinnbringend füllen? Ganz klar: mit einem Brassband-Konzert der humorigen Sorte. In diesem Genre gibt es eigentlich nur eine Band, die für einen solchen Anlass in Frage kommt: die Brass Band Berlin – ein Zusammenschluss von Berliner Orchestermusikern, die sich in ihrer Freizeit als Slapstick-Musiker mit „Witz, Charme & Frack“ versuchen. Sie schaffen es am Samstagabend spielend, den Großen Sendesaal des NDR-Funkhauses (fast) komplett auszuverkaufen. Anwesend ist ein Publikum, das in der Mehrzahl wohl schon mal ein Konzert von James Last verfolgt haben könnte. Dessen Erfolgsmotto lautet: „Hits A-GoGo“, Melodien für Millionen, dargeboten im Blechbläsererkennungssound. Genau das, nur im Brassbandformat, ist auch das Erfolgsrezept der Brass Band Berlin – mit ein wenig mehr Anspruch und noch mehr Jux und Dollerei.

veröffentlicht am 30.12.2012 um 17:12 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 08:21 Uhr

Autor:

Bernd Schwope


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt