weather-image
24°
Duo Milou und Flint zur Schlägermusik am altehrwürdigen Hamelner Kirchhof

Poesie am Münster

HAMELN. „Das Meer und ich, nur aufgemalt in Blau mit Aquarell“, tönt es von der Bühne am Münsterkirchhof. Im Rahmen der Schlägermusik 2017 findet wieder jeden Freitag im Juni von 19 bis 20 Uhr ein kostenfreies Konzert statt. Diesmal ist das Duo Milou und Flint aus Hannover zu Gast. Mit im Gepäck haben sie den Musiker Joel am Kontrabass, der das Ganze musikalisch abrundet.

veröffentlicht am 12.06.2017 um 08:19 Uhr

Das Duo Milou und Flint wurde für das Hamelner Schlägermusik-Konzert zum Trio: Joel am Kontrabass war mit von der Partie. Foto: MM

Autor:

Meike Münck
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Sie selbst beschreiben ihre Musik als „Poesie-Pop“. Die Band gibt es bereits drei Jahre. Der junge Mann mit dem Künstlernamen Flint traf die junge Musikerin und Sängerin Milou damals in Hamburg. Dort spielt sie als Straßenmusikerin mit ihrem Akkordeon. Das hat ihm so gut gefallen, dass er sie angesprochen hat – das Duo war geboren.

„Wir möchten, dass die Menschen träumen können mit unserer Musik“, sagt die junge Sängerin mit der warmen, weichen Stimme. Ihre Musik ist positiv, leicht und schön – was auch dem Hamelner Publikum gefallen hat, das trotz starken Regens bis zum Ende blieb. Milou und Flint, die als musikalische Botschafter für Hannover bereits Japan und Portugal bereist haben, spielen gefühlvolle Lieder mit deutschen Texten. Neben Gesang kommen Gitarre, Akkordeon, Klavier, Glockenspiel und weitere Instrumente zum Einsatz.

Den meisten gefällt die Musik sehr gut. Eine Dame sagt, ihr fehle jedoch „etwas der Kick“. Vielleicht muss Musik aber nicht immer einen Kick haben, manchmal reicht es, wenn man sich fallen lassen kann, um den Alltag für kurze Zeit zu vergessen und abzutauchen in eine andere Welt. Und das kann man bei Songs wie: „Karussell“, „Schnee auf deiner Haut“ oder „Ohne dich“ gut.

Ihre Songs schreiben die Musiker selber. „Wir brainstormen immer zusammen, alleine wäre es schwerer, „so die 26-jährige Milou. Ihre Stücke sind mal langsam, mal schnell. Flint überzeugt ebenso wie Milou mit einer angenehmen Stimme und solidem Gitarrenspiel. Neben den eigenen Stücken gibt es auch Cover wie „Ohne dich schlaf ich heut Nacht nicht ein“ von der Münchner Freiheit. Am Ende des Konzertes ist auch der Regen vorbei. Geblieben sind die schönen Eindrücke des Konzerts, mit dem die Besucher nun beschwingt nach Hause gehen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare