weather-image

„Perspektiven auf die Welt“

HAMELN. 10 Jahre ist es nun mehr her, seit sich die gebürtige Hamelnerin Barbara Bauer intensiv der Malerei zuwandte. Eine Retrospektive ihrer Arbeiten ist ab Donnerstag (24. Mai) im Kreishaus zu sehen

veröffentlicht am 23.05.2018 um 14:57 Uhr
aktualisiert am 23.05.2018 um 20:29 Uhr

Einen Überblick der 10-jährigen künstlerischen Schaffensperiode von Barbara Bauer zeigt die Ausstellung im Kreishaus. Foto: pr

Für die Künstlerin ein bedeutender neuer Lebensabschnitt, den ihr im Jahr 2008 der Eintritt in den Vorruhestand ermöglichte. Den Drang, sich kreativ auszudrücken, habe Bauer sicher väterlicherseits in die Wiege gelegt bekommen, denn ihr Vater arbeitete nach seinem Studium als Berufsmusiker und war auch zeichnerisch hochbegabt.

Die jetzige Möglichkeit einer Retrospektive mit ausgewählten Werken ihrer 10-jährigen Schaffensperiode macht Bauer auch ein klein wenig stolz. „Anhand der ausgestellten Exponate können Interessierte meinen künstlerischen Werdegang und meiner Weiterentwicklung gut folgen“, erklärt sie.

Die Ausstellung zeigt Arbeiten überwiegend in Mischtechniken. In Frühwerken dominieren oftmals figurale Motive.


Die Ausstellung im Kreishaus in Hameln, Süntelstraße 9, wird am Donnerstag, 24. Mai, um 16.30 Uhr von Landrat Tjark Bartels eröffnet und ist bis zum 26. Juni dieses Jahres zu sehen.

red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt