weather-image
23°

Mitsorgtheater Ohr begeistert im Theater Hameln

Von Andrea Gerstenberger

Hameln. Erst vor drei Wochen feierte das Mitsorgtheater Ohr mit der Kriminalkomödie "Meine Leiche, Deine Leiche" Premiere. Nun zeigten die Laienschauspieler sich weitaus sicherer und spielfreudiger im Theater Hameln. Die Vorstellung im Großen Haus war ausverkauft - Szenenapplaus und viel Beifall am Schluss zeugten davon, dass es dem Publikum gut gefallen hat.

veröffentlicht am 16.03.2009 um 16:29 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 09:41 Uhr

Mitsorgtheater Ohr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Drunten in der grünen Au steht ein Birnbaum so grün juchhe, drunten in der Au steht ein Birnbaum…“ Hausmeister Arnold Hartensteiner alias Henner Thielemann war der heimliche Star des Abends. Viermal fand er den von zahlreichen Mördern niedergestreckten Albrecht Greifenstein (Frank Lorenz) und das jedes Mal mit dem fröhlichen „Drunten in der grünen…“ auf den Lippen. Leider kam ihm der Tote auch genauso oft auf skurrile Weise wieder abhanden, was für viele Lacher sorgte .



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?