weather-image
22°

Wenn am Wochenende in der Marktkirche Mendelssohn Bartholdys „Elias“ aufgeführt wird, ist Prominenz zu hören

Mit renommierten Sängern die Geschichte Israels erzählt

Hameln (are). In der Geschichte Israels ist Elias neben Moses eine herausragende Persönlichkeit für die Juden. Nach dem Propheten benannt ist Felix Mendelssohn Bartholdys Oratorium. Worum es geht? „Die Handlung ist ein Krimi“, sagt Hans Christoph Becker-Foss. Der Leiter der Aufführung erklärt: „Es ist die Geschichte eines jähzornigen Propheten, der das Gute will, sich aber im Bösen verstrickt und dann doch von Gott angenommen wird.“

veröffentlicht am 13.11.2012 um 17:31 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 12:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?