weather-image

„Süße Früchte der Renaissance“: Lieder und Tänze zu Renaissancemusik in historischen Kostümen aufgeführt

Mit einer Weintraube begann das Gala-Menü im Münster

Hameln. Wer ein Herz für die Renaissance hat, weiß, dass sie bezüglich fast aller Lebensbereiche eine Epoche der Neuerungen war – auch bezüglich der Ernährung. 1485 wurde in Köln das erste europäische Kochbuch namens „Küchenmeisterei“ verfasst. Die Kartoffel, die Tomate und etliche Gewürze hielten Einzug – und: die große Liebe zum Zucker! Damals galt, was Peter Alexander einst sang: „Die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere.“ Was sich längst geändert hat.

veröffentlicht am 28.08.2011 um 17:23 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 10:21 Uhr

Das Ensemble Passo in Aria tanzte in historischen Kostümen.

Autor:

Karla Langehein


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt