weather-image
15°

Das 14. Literatur- und Musikfest „Wege durch das Land“ gastierte in der Zehntscheune in Hämelschenburg

Lyrik. Welttheater. Kammermusik.

Hameln. „Die Veranstaltungen sind lang, die Schauplätze abgelegen, die Künstler prominent“, schreibt die künstlerische Leiterin des „Literatur- und Musikfestes ´Wege durch das Land´“, Dr. Brigitte Labs-Ehlert, in ihrer Einführung. Bei der 14. Auflage der auch vom Landschaftsverband Hameln-Pyrmont teilweise geförderten Veranstaltungsreihe sind in der Zeit vom 9. Mai bis zum 10. August 23 verschiedene Renaissanceschlösser im Weserraum, aber auch barocke Herrenhäuser, Mühlen und Scheunen, Spielorte für Lesungen und Konzerte. In diesem Jahr mit dabei auch Schloss Hämelschenburg, dessen Zehntscheune schon lange ausverkauft war. Bei widriger Witterung drängten die Besucher ungeduldig herein, ließen sich eingangs von Brigitte Labs-Ehlert in Anwesenheit der Familie von Klencke an jenen, an diesem Ort ausgetragenen, denkwürdigen Religionsdisput zwischen dem Hildesheimer Jesuitenpater Augustinus und dem Helmstädter Theologen Georg Calixtus vor 400 Jahren erinnern, von dem sich der inhaltliche Bogen dann spannte zu Pedro Caldérons 1635 entstandenem Werk „Das große Welttheater“, aus dem der Schauspieler Josef Ostendorf las.

veröffentlicht am 02.06.2013 um 14:33 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 13:41 Uhr

270_008_6386479_ku101_0306.jpg

Autor:

Ernst August Wolf


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?