weather-image

Lesung: Briefe von Meret Oppenheim

Hannover. Etwa 60 Werke der Künstlerin Meret Oppenheim sind derzeit im Sprengel Museum Hannover zu sehen. Am kommenden Dienstag, 16. April, gastiert dort um 18.30 Uhr Lisa Wenger, die Nichte der Künstlerin. Sie liest unter dem Titel „Meret Oppenheim – Worte nicht in giftige Buchstaben einwickeln“ aus den Briefen Meret Oppenheims. Diese gibt sie im Verlag Scheidegger & Spiess heraus. Im Anschluss an die Lesung findet ein Gespräch über Meret Oppenheim mit der Kuratorin Isabel Schulz statt. Karten gibt es für einen Euro zuzüglich zum Eintrittspreis.

veröffentlicht am 11.04.2013 um 18:37 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 20:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt