weather-image

Wie die Kunstikone mit 12 000 Fans aus Hannovers TUI-Arena eine Großraumdisco macht

Lady Gagas „Starlight Express“ mit Laufsteg

Hannover. Vielleicht hat sie die Augen einen Moment zu lange geschlossen. Vielleicht sitzt sie zu nah an den Fans. Vielleicht ist aber auch alles geplant, so, wie es ist. Lady Gaga kniet im knappen Body vorn am Bühnenrand. Einer ihrer stampfenden Dance-Songs ist gerade ausgeklungen. Rechts von ihr hockt ein Tänzer, links eine Tänzerin. Sie ist aus der Puste, atmet laut. Und als sie die Augen öffnet, macht ihr Hit-an-Hit-Programm zwangsläufig eine Pause. Es regnet Kuscheltiere in der Großraumdisco, die TUI-Arena heißt. Die Fans werfen Spielzeug, Briefe, T-Shirts und Stoffblumen auf die Sängerin. Mehr als 90 Minuten hat es gedauert, bis aus dem perfekt funktionierenden Popstar ein Mensch wird. „Das ist ein Jammer“, liest Gaga in stolperndem Deutsch aus einem offenbar von Fans präparierten Langenscheidt-Wörterbuch vor und lächelt. Ja, das ist ein Jammer! Plötzlich scheint etwas echt zu sein. Der Moment fällt aus der seltsamen Totalinszenierung heraus. Oder ist zumindest so inszeniert, dass er so scheint, als sei er nicht inszeniert. Das ist ja schon mal was.

veröffentlicht am 25.09.2012 um 18:41 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 19:41 Uhr

Autor:

Julia Marre


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt