weather-image
15°

„Tatort“-Darstellerin Mechthild Großmann liest Stephen King

Krimi-Lesung mit Gänsehautbass

Hameln. „Mechthild Großmann anzurufen, allein das ist ein Erlebnis. Schon wegen ihres Anrufbeantworters“, sagt Marion Komarek. Mit der Darstellerin der „Tatort“-Staatsanwältin Wilhelmine Klemm, einer notorischen Kettenraucherin, hatte die Initiatorin des dritten Hamelner Krimi-Festivals erneut einen Top-Star für eine Lesung in der fast voll besetzten Sumpfblume verpflichten können. Genretypisch im Publikum: mehrheitlich Frauen, die eine bislang unveröffentlichte Geschichte von Horror-Altmeister Stephen King zu hören bekamen.

veröffentlicht am 01.12.2014 um 17:27 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 14:41 Uhr

270_008_7605492_ku_201_0212_grossmann.jpg

Autor:

Ernst August Wolf
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Stephen King, Die Düne“, raunte Großmann mit ihrer unvergleichlichen, tiefen und rauchigen Stimme ins Mikrofon – und erntete ein langgezogenes „Ahhhh“ des Publikums. Das Mikrofon wurde ab und an bis an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit belastet, denn Großmanns Gänsehautbass ist in der Tat einzigartig.

Die Frau in den roten Wildlederstiefelletten und mit der langen schwarzen Löwenmähne zieht ihre Zuhörer hinein in eine dieser typischen Stephen-King-Geschichten. Ganz langsam und mit unerhörter Präzision entwickelt sich das geheimnisvolle Geschehen um einen alten Richter an der – wo sonst? – amerikanischen Ostküste, der seit Jahrzehnten merkwürdigen Vorgängen auf einer Düne auf einer kleinen Insel nachspürt.

Mit großem Können variiert Großmann die unterschiedlichen Stimmen der Akteure, baut in ihrer Lesung eine kaum zu überbietende Spannung auf. Die entlädt sich nach gut 55 Minuten überaus unterhaltsamen Zuhörens explosionsartig erst im allerletzten Satz der Geschichte.

„Am liebsten hätte ich mir gleich noch eine Geschichte von ihr gewünscht“, sagt eine begeisterte Zuhörerin, die sich in die Schlange der Autogrammjägerinnen einreiht. Ein perfekter Krimiabend, dessen Zauber aus der Symbiose einer genialen Geschichte mit der nicht minder faszinierenden Gänsehautstimme von Mechthild Großmann beruhte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt