weather-image
20°

Wie das A-cappella-Quintett The House Jacks und Salt’n’Light im Theater gefeiert werden

Konzert mit jeder Menge Testosteron

Hameln. Besser hätte das Publikum auf den spektakulären Auftritt der House Jacks nicht eingestimmt werden können. Statt mit dem A-cappella-Quintett aus San Francisco fülle sich die Theaterbühne am Mittwochabend erst mit dem rot-schwarz gekleideten Gospelchor Salt’n’Light. Dessen nahezu perfekt präsentiertes „warming up“ ließ mit vier effektvoll arrangierten Titeln spätestens bei den Soli von Lena Brutschek und der umwerfend stimmstarken Miriam Risse den Funken überspringen und erntete mit „Ain’t No Mountain High Enough“ fast ekstatische Begeisterung. Von diesem Chor will man mehr hören, nicht nur im Vorprogramm.

veröffentlicht am 15.11.2012 um 19:09 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 12:21 Uhr

270_008_5978014_ku101_1611_1_.jpg

Autor:

Ernst August Wolf


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?