weather-image
22°

Konzert an vier Orgeln im Münster

Hameln. Aus Anlass des Jubiläums „1200 Jahre Hamelner Münster St. Bonifatius“ findet am Montag, 17. September, um 19.30 Uhr ein ungewöhnliches Konzert statt: Musik für vier Orgeln und vier Spieler. Neben den drei Instrumenten des Münsters (große Marcussen-Orgel im Westen, Hillebrand-Orgel im Osten, Schuke-Orgelpositiv) erklingt eine nur mit Holzpfeifen bestückte „Organo di legno“. Die Instrumente sind über den großen Raum verteilt. Maria Potaschnikova, Christiane Klein, Adelheid Becker-Foss und Hans Christoph Becker-Foss spielen Werke der Renaissance, des Barock, der Klassik und der Romantik. Darunter ist Musik von Praetorius, Viadana, Sonaten von Marian Müller, Padre Antonio Soler, Johann Sebastian Bach, Händels „Halleluja“ in einer zeitgenössischen Orgelfassung und zum Schluss „Der Mond ist aufgegangen“ in einem Satz von Max Reger. Anschließend wird zu einem Umtrunk eingeladen. Der Eintritt ist frei.

veröffentlicht am 14.09.2012 um 14:24 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?