weather-image
23°

20 Künstler zeigen ihre Mini-Formate in der Galerie „arche“

Kleine Liebe

Hameln. Paris ist überall. Es ist in den Gesichtern von Konzertbesuchern, die einen gelösten Abend verbringen wollen – und doch diese Bilder im Kopf haben: von Massenpanik, von Blut, von Tod. Es ist in den Falschmeldungen, die sich wie ein Lauffeuer verbreiten, nachdem ein Länderspiel abgesagt wurde – und die Angst und Schrecken verbreiten. Es ist in unseren Wohnzimmern, sitzt neben uns auf dem Sofa, während wir die 20-Uhr-Nachrichten schauen. Und, ja, Paris ist sogar mit uns im Baumarkt. Wie banal der Schrecken sein kann, zeigt Susanne Gührs eindrucksvoll in der „arche“. Überall in den Galerieräumen am Kastanienwall 12 hängen und liegen kleine Farbkarten, „Dächer von Paris“ heißt der Grauton, den die Künstlerin mittels Zeitungsausrissen, Fotos und Biografien von Terroropfern mit Zeitgeschichte verknüpft. Gührs ist eine von 20 Künstlern, die ihre Werke seit Freitagabend beim traditionellen „Kleinen Format“ ausstellen und zum Verkauf anbieten.

veröffentlicht am 14.12.2015 um 12:53 Uhr
aktualisiert am 12.01.2017 um 21:46 Uhr

270_008_7808617_ku101_arche_Wal_1412.jpg
Wiebke Kanz

Autor

Wiebke  Kanz Reporterin (in Elternzeit) zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt