weather-image
22°

Klänge wie „Geblasenes Gold“

HAMELN. Unter dem Motto Klänge wie „Geblasenes Gold“ begrüßen die Hamelner Blechbläser am Samstag, 22. April, um 19 Uhr, den im Münster St. Bonifatius angekommenen Bechsteinflügel.

veröffentlicht am 10.04.2017 um 13:37 Uhr

Die Hamelner Blechbläser laden zum Benefizkonzert. Foto: red

Bei ersten Vorstellungen hat das Instrument schon Anklang gefunden. So lautet der erste Eintrag im aufgelegten Flügel-Testbuch: „ Der Flügel ist spitze!“ Und eine sorgfältig wertende Zuhörerin schrieb: „ Wunderbar, wie die Klänge tatsächlich den ganzen ehrwürdigen Raum füllen.“ Das können auch die Hamelner Blechbläser wenn sie mit vier Posaunen, vier Trompeten und einem Horn musizieren. Sie interpretieren beliebte Motetten von Felix Mendelssohn-Bartholdy, verwandeln die Fest- und Gedenksprüche von Johannes Brahms in werbende Klänge und erfreuen dann auch mit schwungvollem Brass-Sound und swingenden Rhythmen. Zum Schluß der Veranstaltung können die Spieler mit den Gästen zusammen die Gastlichkeit im Münster genießen; und wenn sie wollen, ein Nachspiel auf dem Bechstein-Flügel improvisieren.

Zu dem Benefizkonzert lädt die Münstergemeinde bei freiem Eintritt, dankbar für Spenden, herzlich ein.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare