weather-image
10°

Kinohorror "The Unborn" - ein wirrer Kreisch-Cocktail

Von Michael Ranze

 

Auschwitz und jüdische Mythologie, Spiegel und Exorzismus, Zwischenreich und Zwillingsfaszination – David S. Goyer, Drehbuch-Autor von „The Dark Knight“, verquickt in seinem neuen Werk "The Unborn" Versatzstücke des Horrorfilms zu einem unausgegorenen, wirren Kreisch-Cocktail, der das jugendliche Publikum erschrecken soll. Aber die Versatzstücke sind weder spannend noch originell. Im Gegenteil: Einiges ist Goyer sogar unfreiwillig komisch geraten.

veröffentlicht am 18.03.2009 um 15:56 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 09:21 Uhr

the Unborn
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Von Michael Ranze

 Auschwitz und jüdische Mythologie, Spiegel und Exorzismus, Zwischenreich und Zwillingsfaszination – David S. Goyer, Drehbuch-Autor von „The Dark Knight“, verquickt in seinem neuen Werk "The Unborn" Versatzstücke des Horrorfilms zu einem unausgegorenen, wirren Kreisch-Cocktail, der das jugendliche Publikum erschrecken soll. Aber die Versatzstücke sind weder spannend noch originell. Im Gegenteil: Einiges ist Goyer sogar unfreiwillig komisch geraten.

Die hübsche, aber viel zu dünne Studentin Casey (Odette Yustman aus „Cloverfield“) sieht Gespenster. Genauer: einen kleinen Jungen, der gern aus Spiegeln Fratzen schneidet, aber auch mal handgreiflich wird. Was es damit auf sich hat? Caseys Großmutter war samt Zwillingsbruder in Auschwitz Opfer fieser Experimente. Ein jüdischer Dybbuk, also ein Dämon aus dem Zwischenreich, ergriff damals von dem Jungen Besitz. Jetzt ist Teufelsaustreibung angesagt. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt