weather-image
Schauspieler Gunter Heun in der Rolle des „Verräters“

„Judas“ Gründonnerstag in der Sumpfblume

HAMELN. Ben Becker hat das Stück „Judas“ in Deutschland populär gemacht. Nun kommt es in der Besetzung mit Gunter Heun am 13 . April um 20 Uhr in die Sumpfblume. Tickets sind im Vorverkauf in der Sumpfblume, der Stadtbücherei in der Pfortmühle, der Buchhandlung von Blum und der Buchhandlung Matthias, erhältlich.

veröffentlicht am 10.04.2017 um 13:34 Uhr

Gunter Heun schlüpft Gründonnerstag in der Sumpfblume in die Rolle des Judas. Foto: Sumpfblume

Auch wenn es nicht dieser Darsteller ist, der als ultimativer Verräter nach Hameln kommt, so hat die Bibliotheksgesellschaft Hameln mit Gunter Heun ebenfalls ein „schauspielerisches Schwergewicht“ gewinnen können. Heun brillierte in der Monolog-Rolle 2 Jahre lang im Rahmen der Bad Gandersheimer Domfestspiele und die Veranstaltung im Klosterkeller der Abtei Brunshausen war immer ausverkauft.

Über 2000 Jahre schwieg Judas und wurde zum Synonym für „Verrat“. Nun ist er zurück, warum und wie das geht, tut nichts zur Sache, aber was er zu sagen hat, geht uns alle an. Das Thema des Verrates hat die mehrfach ausgezeichnete, niederländische Autorin Lot Vekeman meisterhaft als Drama verarbeitet. Von der ersten bis zur letzten Sekunde wird der Zuschauer mitgenommen und folgt der Frage: War Judas Teil des göttlichen Plans eziehungsweise gibt es überhaupt eine Schuld?

Bei der Aufführung am Donnerstag, 13. April um 20 Uhr inder Sumpfblume handelt es sich um die zweite Kooperation zwischen der Bibliotheksgesellschaft Hameln und der Sumpfblume.

Bereits am 2. April fand eine Veranstaltung mit Elke Heidenreich in der Sumpfblume statt, die auch von der Bibliothekgesellschaft initiiert wurde und restlos ausverkauft war.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare