weather-image

Frank Popp stellt ab Samstag im Kunstkreis aus

Jäger und Sammler

Hameln. Wer regelmäßig Gast in der Galerie arche ist, erkennt die unverwechselbaren Werke von Frank Popp auf Anhieb. Denn der hannoversche Künstler – er ist Mitglied der Künstlergruppe arche, der Künstlergilde, der Gruppe 7 und des BBK – ist ein Jäger und Sammler, dessen Arbeiten sich durch seine Kombinationsfreude auszeichnen. „Mein Museum – auf Sockel, Wand und Boden“ heißt die Einzelausstellung, die er am Samstag, 9. November, im Kunstkreis eröffnet. Nach einer Begrüßung des Kunstkreis-Vorsitzenden Klaus Arnold führt Robert Hertrich im Gespräch mit dem Künstler in das Werk ein. Popp, geboren 1941 in Königsberg, arbeitete als Professor für Kunst und Design an der FH Hannover.are

veröffentlicht am 07.11.2013 um 17:53 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:41 Uhr

270_008_6715311_ku102_0711_2_.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt