weather-image

Inbegriff verfehlten Liebens: "Eugen Onegin" im Hamelner Theater

Hameln (Pe). Die Geschichte ist der Inbegriff verfehlten Liebens: In Puschkins "Eugen Onegin" liebt erst sie ihn - und wird zurückgewiesen, Jahre später gesteht er ihr seine Liebe - und kassiert eine Abfuhr. Unglücklich gelaufen für die beiden Protagonisten. Pures Glück dagegen für Literatur- und Musikliebhaber: Tschaikowsky schrieb die Musik zu "Eugen Onegin". Hannovers Staatsopern-Intendant Hans-Peter Lehmann inszenierte die Oper mit dem Hildesheimer TfN und das Publikum im Hamelner Theater genoss Glücksmomente. Was diese Aufführung so großartig machte, lesen Sie in der Dewezet.

veröffentlicht am 07.03.2013 um 13:57 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:41 Uhr

Eugen Onegin


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt