weather-image
24°

Jörg Schade brilliert am „Kontrabass“ von Patrick Süskind

Inbegriff verfehlten Lebens

HAMELN. Ein Mann trägt schwer an seinem Kontrabass: Er findet Dirigenten eigentlich überflüssig, unterschlägt gern mal aus Frust und Rache ein paar Noten und kämpft mit Bier gegen den Feuchtigkeitsverlust im Orchestergraben. Zu allem Überfluss quält ihn eine unerfüllte Liebe zur Sängerin Sarah. Jörg Schade beeindruckte in der Rolle des tragischen Musikers im Theater auf der Bühne.

veröffentlicht am 28.02.2017 um 11:59 Uhr

Verkörperte perfekt den desillusionierten Künstler in Süskinds „Kontrabass“: der Pyrmonter Schauspieler Jörg Schade. Foto: Karin Heininger
pe

Autor

Richard Peter Reporter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?