weather-image
22°

In der Geisterbahn steckengeblieben: Get Well Soon mit ihren schaurigen und sphärischen Popsongs

Konstantin Gropper hat den Soundtrack für den Weltuntergang geschrieben.  "The Scarlet Beast O’Seven Heads" heißt sein das mittlerweile vierte Album von Get Well Soon, das die deutsche Indiepop-Band nun im Bielefelder Forum vorstellte. Julia Marre hat genau hingehört.

veröffentlicht am 23.09.2012 um 18:34 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 19:41 Uhr

get well soon
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Er ist der Kai Pflaume der Instrumentation: Konstantin Gropper. Der Sänger und Gitarrist, Keyboarder und Kopf hinter der Band Get Well Soon verkuppelt nämlich gern all das miteinander, das Töne erzeugen kann. Der Geige verschafft er ein unverhofftes Date mit dem Stimmverzerrer. Das Vibrafon schickt er mit der Orgel in einen schaurig-schönen Song. Und Glöckchen, ei, die passen sowieso fast immer. Gropper experimentiert nicht nur gern, er ist auch ein großer Melancholiker. Und das ist bei seinem gut besuchten Konzert am Freitagabend im Bielefelder Forum kaum zu überhören. Die Pop-Rock-Mischung der sechsköpfigen Band klingt so, als wäre eine ganze Wagenkolonne in der Geisterbahn stecken geblieben: geheimnisvoll und Angst einflößend.

 

Lesen Sie mehr über das Konzert auf der Kulturseite unserer Montagsausgabe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?