weather-image

Kunst mit Gruselfaktor: Das Sprengel Museum Hannover zeigt Elaine Sturtevants „The House of Horrors“

In der Geisterbahn

Hannover. Elaine Sturtevant wurde jetzt im Sprengel Museum mit dem Kurt-Schwitters-Preis der Niedersächsischen Sparkassenstiftung 2013 ausgezeichnet. Die 1930 in Lakewood/Ohio geborene Künstlerin versteht es immer wieder, die Besucher ihrer Ausstellungen in zwei gegensätzliche Lager zu verführen. Mit ihren Wiederholungen von Gemälden und Skulpturen bezieht sie sich stets auf faktische Gegebenheiten der jeweiligen Kunstszene. Aber so mancher Kunstinteressent zeigt sich bei dem Synonym „Kopie“ verwirrt.

veröffentlicht am 24.09.2013 um 15:25 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:21 Uhr

270_008_6622661_ku_102_2509_sturtevant_06_kopf_2.jpg

Autor:

Klaus Zimmer


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt