weather-image

Wie der Monumentalfilm „Cloud Atlas“ durch die Epochen springt und doch einen roten Faden hat

In 172 Minuten durch sechs Jahrhunderte

Wenn Tom Tykwer („Lola rennt“) und die Wachowski-Geschwister Lana und Andy („Matrix“) sich zusammentun, kann man sich darauf verlassen, dass etwas ganz Besonderes dabei herauskommt. Sie haben sich einen Film erträumt, größer und bizarrer als das, was sie bislang gemacht haben. Dabei haben die Regisseure den Bestseller von David Mitchell, der nacheinander sechs Geschichten aus sechs Epochen erzählt, in parallele, komplexe Episoden verflochten. Eine turbulente Reise durch Zeit und Raum, durch verschiedene Welten und Ansichten – wobei die Vergangenheit immer auch die Gegenwart und die Zukunft bedingt.

veröffentlicht am 14.11.2012 um 18:57 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 12:41 Uhr

270_008_5973333_ku_101_1511_cloud_atlas.jpg

Autor:

Michael Ranze


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt