weather-image

Gilla Cremer in einem beeindruckenden Stück

Im Theater wird „gemobbt“

Hameln. Es beginnt mit den Sticheleien der Kollegen, setzt sich fort mit bösen Sprüchen und fiesen Gerüchten – Mobbing ist weit verbreitet. Und auch im Theater Hameln ein Thema: Gilla Cremer zeigt am Samstag, 6. Februar, das gleichnamige Schauspiel von Annette Pehnt als intensive und lebensnahe Inszenierung aus der Perspektive der Zweitbetroffenen. Beginn ist um 20 Uhr.

veröffentlicht am 01.02.2010 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 09:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt