weather-image

Im Theater: Johnny Cash und sein Feuerkreis

Von Martin Jedicke

Hameln. Dieses Leben ist so reich, so voller Höhen und Tiefen. Kein Wunder, dass James Edward Lyons in seinem musikalischen Porträt „Johnny Cash – The Man In Black“, das Mittwochabend im Theater Hameln gezeigt wurde, Schwerpunkte setzen muss. Die entbehrungsreichen Kinder- und Jugendtage in einer Farmerfamilie mit einem Vater, der seinen Frust im Suff ertränkt, und einer Mutter, die Verständnis für die Musikleidenschaft des Sohnes hegt. Und der Tod von Johnnys Bruder Jack, wenn der Vater feststellt, der falsche Sohn sei gestorben.

veröffentlicht am 23.04.2009 um 16:17 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 06:41 Uhr

Johnny Cash im Theater
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

So entsteht ein unterhaltsamer Bilderbogen aus über 40 Songs und einer Lebensgeschichte, die Nils-Holger Bock als Cash in auktorialer Rückbesinnung erzählt. Das hat mit Theater nur bedingt zu tun, zu andeutungshaft gerät das szenische Spiel. Meist müssen pointierte Figurenreden aus der Erinnerung oder ein selbstkritischer Gedankenstrom reichen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt