weather-image
10°

Im Bann der Nostalgie: Götz Alsmann schwelgt im Theater in Paris-Erinnerungen

Für ein nahezu ausverkauftes Theater Hameln hat Götz Alsmann am Donnerstagabend gesorgt. Er ist auf der Bühne nicht nur Pianist, Sänger, Akkordeon- und Ukulele-Spieler, sondern unterhält in kunstvoll gedrechselten Sätzen mit wahren wie ersponnenen Anekdoten. Martin Jedicke hat sich das Konzert angesehen.

veröffentlicht am 16.03.2012 um 14:04 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 13:21 Uhr

alsmann
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Was es mit seinem Elefantenschlafanzug auf sich hat und welche Songs im Programm natürlich nicht fehlen durften, lesen Sie auf der Kulturseite unserer Samstagsausgabe.

Alsmann_ga18.jpg
Alsmann_ga20.jpg
Alsmann_ga21.jpg
Alsmann_ga22.jpg
Alsmann_ga24.jpg
Alsmann_ga2.jpg
Alsmann_ga25.jpg
Alsmann_ga23.jpg
Alsmann_ga1.jpg
Alsmann_ga12.jpg
Alsmann_ga18.jpg
Alsmann_ga20.jpg
Alsmann_ga21.jpg
Alsmann_ga22.jpg
Alsmann_ga24.jpg
Alsmann_ga2.jpg
Alsmann_ga25.jpg
Alsmann_ga23.jpg
Alsmann_ga1.jpg
Alsmann_ga12.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt