weather-image
27°

Haydn in Kemnade: Von tickenden Uhren und tollen Klangperspektiven

Kemnade (lgh). Man kennt ihn ja. Eigentlich. Und doch birgt der „späte“ Haydn je nach Aufführungsstil immer wieder Überraschungen. Auf dem Programm des sechsten Konzerts der Musikwochen Weserbergland stand neben der weniger bekannten letzten Messe aus des Meisters Feder auch seine Sinfonie Nr. 101. Sie ist wegen ihres programmatischen Titels „Die Uhr“ allseits bekannt und beliebt und war in Hameln erst jüngst im Sinfoniekonzert zu hören. Was Christiane Klein bei der Aufführung in Kemnade anders gemacht hat, wie locker der Chor mit Kantorei und Jugendkantorei Bodenwerder die Partitur meisterte und wie das Sängerquartett aus Berlin in den Solo-Partien beeindruckte, lesen Sie in der Dewezet.

veröffentlicht am 11.06.2012 um 15:19 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 03:41 Uhr

Haydn-Aufführung in Kemnade


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?