weather-image
22°
Auf der Suche nach dem verborgenen Geist: Der Horrorstreifen „Paranormal Activity 3“ glänzt wieder mit subtilem Psychoterror

Halloween-Schrecken: Poltergeist paranormal gut angekommen

Passend zur dunklen Jahreszeit poltert’s wieder im Kino. Rund um Halloween hat im vergangenen Jahrzehnt stets eine Fortsetzung der blutigen Horrorreihe „Saw“ für wohligen Schrecken gesorgt, nun hat diese Rolle der mysteriöse Poltergeist aus „Paranormal Activity“ übernommen. Er kommt paranormal gut an. Der jetzt anlaufende dritte Teil, der bescheidene fünf Millionen Dollar gekostet hat, kam allein in den USA und Kanada am Startwochenende auf ein Einspielergebnis von satten 54 Millionen. Das ist der beste Start eines Horrorfilms in der amerikanischen Kinogeschichte. Schauplatz ist ein eigentlich ganz normales Häuschen im Jahre 1988. Dort leben Katie und Kristi mit ihrer Mutter und deren Freund Dennis – wohlbehütet, bis zu dem Tag, an dem plötzlich der Spuk beginnt. Dennis hat ausgerechnet auf einem privaten Sexfilm eine merkwürdige Erscheinung entdeckt. Und um der Sache auf die Spur zu kommen, platziert er überall im Haus (damals noch recht sperrige) Videokameras, die vor allem das nächtliche Geschehen dokumentieren sollen. Das dabei angeblich entstandene Filmmaterial ist nun auch das, was der Zuschauer im Kino sieht: oft leicht verwackelte, nie perfekte Videoaufnahmen, die für zusätzliche Authentizität sorgen. Anfangs hört man nur unheimliche Geräusche im Haus. Später geht es dann richtig zur Sache. Und auch eine mögliche Ursache des nächtlichen Schreckens wird dabei ins Spiel gebracht: Eines der Mädchen hat, wie viele Kinder in diesem Alter, einen unsichtbaren Freund, der in einem Schrank lebt und dem es seine Geheimnisse anvertraut. Ob das der Poltergeist ist, verrät jedoch der Film nicht.

veröffentlicht am 04.11.2011 um 12:30 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 03:41 Uhr

Autor:

Ernst Corinth
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Paranormal Activity“ läuft im Maxx-Kino Hameln um 18.20 und 20.15 Uhr, heute auch um 22.30 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt