weather-image
31°

Kurz und herzlos: Razorlight mit bravem Britpop im Capitol

Hallo Rockstar-Allüre!

Hannover. „MDC“ steht auf dem T-Shirt, das ihm auch mit 20 Kilo mehr auf den Rippen noch passen wird. „ADS“ könnte auch draufstehen, denn Johnny Borrell ist der zappelige Frontmann einer der derzeit erfolgreichsten Bands von der Insel: Razorlight. Die Ärmel seines XXL-Shirts hat er fahrig hochgekrempelt, die Tanzschuhe fest geschnürt, als die Musiker am Sonntagabend mit „Back to the Start“ vor 1100 Zuschauern eine knackige Show eröffnen. Mit 75 Minuten ist sie zwar kürzer als ein „Tatort“, aber immerhin frühstückt sie 19 Songs ab. Die beinhalten all das, was sich hithungrige Konzertbesucher wünschen: zuckersüße Pophymnen und Kalorien vernichtende Rhythmen – musikalische Sahnetörtchen eben.

veröffentlicht am 27.04.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 05:41 Uhr

Begann seine Karriere als Bassist von Pete Dohertys Libertines u

Autor:

Julia Marre


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?