weather-image
15°

Hallervordens Komik zwischen Blödsinn und bissiger Satire

Hameln (gla). Ob sie ihn kennen würden? Mit dieser Frage begrüßte Hallervorden seine Gäste. Natürlich rein rhetorisch, denn bei nahezu ausverkauftem Haus saßen viele Fans des Künstlers im Hamelner Theater.  In „Stationen eines Komödianten“ blickte der Komiker auf über 50 Jahre künstlerisches Schaffen zurück und bescherte gemeinsam mit Harald Effenberg zwei vergnügliche Stunden zwischen Blödsinn und bissiger Satire. Warum Hallervorden noch lange nicht zum alten Eisen gehört und was seine Mischung aus Sketchen, erinnerungsträchtigen Filmausschnitten und politischem Kabarett so vergnüglich macht lesen Sie in der Dewezet.

veröffentlicht am 27.11.2012 um 16:23 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:21 Uhr

Dieter Hallervorden und Harald Effenberg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln (gla). Ob sie ihn kennen würden? Mit dieser Frage begrüßte Hallervorden seine Gäste. Natürlich rein rhetorisch, denn bei nahezu ausverkauftem Haus saßen viele Fans des Künstlers im Hamelner Theater. In „Stationen eines Komödianten“ blickte der Komiker auf über 50 Jahre künstlerisches Schaffen zurück und bescherte gemeinsam mit Harald Effenberg zwei vergnügliche Stunden zwischen Blödsinn und bissiger Satire. Warum Hallervorden noch lange nicht zum alten Eisen gehört und was seine Mischung aus Sketchen, erinnerungsträchtigen Filmausschnitten und politischem Kabarett so vergnüglich macht lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt