weather-image
16°

Günter Lamprecht morgen im Theater

Hameln. Mit seiner Lesung aus „Berlin Alexanderplatz“ begeisterte Günter Lamprecht in der vergangenen Spielzeit am Theater Hameln. Nun kehrt er zurück in das Haus am Rathausplatz. Am morgigen Sonntag, 3. März, liest der Schauspieler gemeinsam mit Claudia Amm („Liebling Kreuzberg“) um 18 Uhr. Auf dem Programm steht Leo Tolstois „Kreuzersonate“ und das sogenannte Gegenwerk „Eine Frage der Schuld“, das seine Frau Sofja Tolstaja schrieb und das erst 100 Jahre später herausgegeben wurde. In Tolstois 1890 herausgegebener Novelle beschreibt er einen Ehekonflikt. Um Gerüchten zu widersprechen, schrieb Sofja Tolstaja ihren Gegentext.

veröffentlicht am 01.03.2013 um 15:05 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?