weather-image

„Verführerischer Abend“ am Donnerstag mit Michael Ehnert

Große Kleinkunst in der Sumpfe

Hameln. Den dritten Abend der neuen Kleinkunstreihe der Sumpfblume „Verführerische Abende, magische Momente“ gestaltet am morgigen Donnerstag ab 20 Uhr Michael Ehnert, der vielfach ausgezeichnete „Harrison Ford der Kabarettisten“. Ehnert ist einer der kreativsten Regisseure und Drehbuchschreiber in Sachen Kabarett. Als Teil des Bader-Ehnert-Kommandos bekam er den Deutschen Kleinkunstpreis, arbeitete für das Kom(m)ödchen und die Lach- und Schießgesellschaft. Nun gelingt ihm mit „HeldenWinter“ ein Meisterstück von ungeheurer Intensität, eine pfeilschnell choreografierte Helden-Show mit einem Koffer voller treffsicherer Pointen.

veröffentlicht am 02.06.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 03:21 Uhr

270_008_4113941_ku105_0306.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Sein Programm erzählt mitten aus Deutschland im Jahr 2008: Große Teile der Bevölkerung halten Helsinki für die Hauptstadt Oslos und der durchschnittliche Oberstufenschüler hat zehnmal so viele Klingeltöne auf dem Handy wie Bücher im Regal. Gesellschaftspolitisch betrachtet, steckt die Menschheit im tiefsten Winter. Allerhöchste Zeit für einen Helden: So springt Michael Ehnert auf die Bühne, spielt sich die Seele aus dem Leib und entführt sein Publikum in ein rasantes Stück, wie es vielschichtiger kaum sein könnte.

Nach der Sommerpause der Sumpfblume geht’s in der Reihe weiter mit dem Puppenspiel „Murnaus Nosferatu“ im Oktober, dem Ensemble String Thing im November und mit dem GlasBlasSingQuintett im Dezember.

Hat die Welt tatsächlich nur auf Ken gewartet? Michael Ehnert weiß, welcher Held gebraucht wird…



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt