weather-image
36°

Gropius-Bau spart und schließt früher

Berlin. Das meistbesuchte Ausstellungshaus Berlins, der Martin-Gropius-Bau, muss aus Spargründen täglich eine Stunde früher schließen. Die neuen Öffnungszeiten gelten ab morgen, sagte der Direktor Gereon Sievernich. „Statt von 10 bis 20 Uhr sind Ausstellungen dann nur noch bis 19 Uhr zu sehen.“ Auch auf das Programm werde sich die Geldnot auswirken. „Ein Dutzend Ausstellungen werden wir dieses Jahr nicht schaffen, vielleicht die Hälfte, vielleicht acht“, sagte Sievernich. Der Bund, der 2001 die Trägerschaft des Hauses übernahm, steuert in diesem Jahr 2,5 Millionen Euro zum Etat bei. 2011 kamen 640 000 Besucher. „Die langfristige Planung und Sicherung von Ausstellungen verläuft sehr ungünstig. In diesem Jahr müssen wir sehr heftig sparen“, sagte Sievernich.

veröffentlicht am 09.01.2012 um 15:08 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?