weather-image
15°

Final Destination 4: Einfach zu spektakulär

Grausig und fies – und zu grotesk

Die Idee hinter der „Final Destination“-Serie funktioniert ganz einfach und würde auch noch über zwanzig weitere Folgen dem Publikum einen Schrecken einjagen. Eine Gruppe von Menschen entkommt einer Katastrophe, bei der sie alle hätten sterben sollen. Ob nun ein Flugzeug explodiert, eine Massenkarambolage auf dem Highway viele Opfer fordert, eine Achterbahnfahrt ein fatales Ende findet oder wie in der neusten Auflage des Konzepts, ein spektakulärer Unfall auf einer Autorennbahn das Publikum das Leben kostet.

veröffentlicht am 04.09.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 21:41 Uhr

Rette sich, wer kann: Nick (Bobby Campo) mit Lori (Shantel Vansa

Autor:

Niklas Thoma


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt